JUL
DILLIER


chuffDRONE
Lisa Hofmaninger (Sopransaxophon/Bassklarinette), Robert Schröck (Altsaxophon/Klarinette) Jul Dillier (Klavier), Judith Ferstl (Kontrabass), Judith Schwarz (Schlagzeug)


Foto: Hans Klestorfer

Seit mehreren Jahren ist das junge Quintett chuffDRONEbereits mitten drin im Kreis der experimentierfreudigen österreichischen Jazzszene und hat mit Auftritten bei renommierten Jazzfestivals im In- und Ausland auf sich aufmerksam gemacht („Jazzfestival Buenos Aires“, Argentinien, „12 Points Festival“ Aarhus Dänemark, „Jazz in the Ruins“ Polen, „Jazzfestival Saalfelden“, „Kick Jazz Festival“ Porgy & Bess Wien, u.a.).

Seit der Gründung setzen die fünf starken Musikerpersönlichkeiten von chuffDRONE auf die Bündelung aller Kräfte und verstehen sich daher in erster Linie als gemeinsamer Klangkörper, der seine Ausdrucksmöglichkeiten fortlaufend weiterentwickelt.
Im stetigen Arbeitsprozess entstehen so aus den unterschiedlichen Kompositionen aller Bandmitglieder dramaturgisch ausgefeilte Gesamtwerke, in denen kraftvolle Kollektiv-Improvisationen und fragile Kammermusik kontrastierend aufeinandertreffen.

In der neu besetzten Band ergänzen – neben den drei Mitbegründerinnen Lisa Hofmaninger (Sopransaxofon, Bassklarinette), Judith Ferstl (Kontrabass) und Judith Schwarz (Schlagzeug) – seit 2018 nun Jul Dillier (Klavier) und Robert Schröck (Altsaxophon, Baritonsaxophon, Klarinette) das Kollektiv.

www.chuffdrone.com