JUL
DILL
IER

JUL DILLIER SOLO

Jul Dillier (klavier, akkordeon, komposition)

Jul Dilliers Zugang zum Klavier gleicht selten dem eines Pianisten, sondern eher dem eines Perkussionisten, eines Klangforschers, oder einfach eines neugierigen Kindes. Unter Missachtung jeglicher stilistischer Grenzziehungen folgt er seinen Ohren und nutzt die ganze Palette an Spielmöglichkeiten, die ihm sein Instrument bietet. Aus kurzen Miniaturen, Motiven und Melodiefetzen baut er mit viel Sorgfalt lange musikalische Erzählungsstränge, konstruiert nach und nach eine sehr persönliche klangliche Ausdrucksweise seiner Erlebniswelt.

In seinem ersten Soloprogramm stehen Klänge aus seiner Schweizerischen Heimat im Vordergrund. Glockengeläut, Alpsegen, Hackbrett oder Ländlermusik – subtil und ohne Berührungsängste sucht der ausgebildete Jazzpianist nach eigenen und zeitgenössichen Bezügen zu seiner Volkstradition und schlägt dabei teils witzige, teils berührende und meist überraschende Brücken zwischen Avantgarde und Folklore.